Die Haut

Die Haut ist das flächenmässig grösste und schwerste Organ des Menschen. Sie hat eine Oberfläche von 1.5 bis 2mund wiegt bei einem erwachsenen Menschen bis zu 10 kg. Zusammen mit den Hautanhangsgebilden wie Haaren, Nägeln, Schweiss- und Talgdrüsen prägt die Haut das genetisch bedingt einzigartige Erscheinungsbild des Menschen und erfüllt ausserdem eine Vielzahl von Aufgaben:

  • Schutzfunktion, Abschirmen des Körperinneren als mechanische und chemische Barriere
  • Temperaturregulation, z.B. durch Verengung (Hühnerhaut) oder Erweiterung der Blutgefässe (gerötete Haut)
  • Regulierung des Wasserhaushaltes, z.B. durch Abgabe von Flüssigkeit und Salzen (Schwitzen)
  • Sinnesfunktion, z.B. Wahrnehmung von thermischen Reizen, Berührungen, Schmerzen
  • Immunfunktion, z.B. im Rahmen der Abwehr von  Infektionserkrankungen
  • Kommunikation, z.B. durch Erröten oder Erblassen

Hautkrankheiten

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Hauterkrankungen. Zu den bekanntesten und häufigsten zählen z.B. Ekzeme, Allergien, Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis) und Akne. Weitere verbreitete Hauterkrankungen sind z.B. Windelentzündung und Intertrigo (Hautwolf). Hauterkrankungen können durch Bakterien oder Pilze verursacht oder verstärkt werden.  

Therapiemöglichkeiten

So unterschiedlich sich die verschiedenen Hauterkrankungen äussern, so vielfältig sind auch die Therapiemöglichkeiten. Grundsätzlich unterschiedet man jedoch zwischen einer innerlichen (systemischen) und einer äusserlichen (topischen) Behandlung. Die äusserliche Therapie stellt bei vielen Hauterkrankungen eine einfache und weit verbreitete Anwendungsart dar. In Produkten zur äusserlichen Anwendung kommen diverse Arzneistoffe wie z.B. Kortison-verwandte Stoffe, antimikrobielle Substanzen, antiallergisch wirkende Substanzen, wundheilungsfördernde Stoffe sowie Vitamin-A- und D-Analoge zum Einsatz. Im Weiteren können einige Hauterkrankungen mit Arzneimitteln basierend auf Naturprodukten (wie z.B. sulfonierte Schieferöle) und pflanzlichen Wirkstoffen (wie z.B. Kamillen-Extrakt) behandelt werden. Weitere alternative Behandlungsmethoden  sind z.B. die UV-Therapie, die Balneotherapie oder die Behandlung mit dem Laser.

Es ist nicht immer einfach, eine Hauerkrankung richtig einzuordnen und in der Folge korrekt zu behandeln. Deshalb empfiehlt es sich, bei unangenehmen oder auffälligen Hautveränderungen eine Fachperson aufzusuchen. 

Mehr zu den Hauterkrankungen Windelentzündung und Intertrigo (Hautwolf) erfahren Sie unter www.zincream.ch

Produkte von Medinova bei Hauterkrankungen: ZinCream Medinova®Ichtholan®Aknichthol® und weitere.